Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Ortsplan

Veranstaltungen

Klangerlebnis mit dem Chakraphon

11.01.2019
19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Roland Frenz
Adresse der Veranstaltung:
Haus am Wolfgangsberg
Uffenheimerstraße 26
97199 Ochsenfurt
Beschreibung der Veranstaltung:

Eintritt: 10,00 EUR

Der Klangabend dauert ca. 2 Stunden. Er gliedert sich in 3 Teile á 30 Minuten Spielzeit, die von 2 Pausen unterbrochen werden.

Das Chakraphon besteht aus 14 speziell gefertigten Klangröhren, die mit einem Klöppel angeschlagen werden. Die Töne dieses Instrumentes gehen in natürliche Resonanz mit den entsprechenden Hauptenergiezentren(Chakren) des Menschen und erzeugen eine Aktivierung, sowie eine Angleichung der Energiezentren untereinander. Die wohltuenden Klänge decken den gesamten Grund- und Obertonbereich ab.

Die Klangröhren erzeugen Schwingungen im 8 Hz-Bereich(1 Hertz = 1 Schwingung in der Sekunde). Forschungen haben ergeben, dass das menschliche Herz im Zustand der Liebe auf 8 Hz schwingt. Diese 8 Hz-Schwingungen entsprechen auch der Hauptresonanzfrequenz der Erde. Unser Planet pulsiert achtmal in der Sekunde. Entdeckt hat dies der Physiker Winfried Otto Schumann und demzufolge wird es heute als Schumann-Frequenz bezeichnet.

Auch unser Gehirn erzeugt Schwingungen im 8 Hz-Bereich - die sogenannten Alphawellen  (8-12 Hz), die einem entspannten Wachzustand wie bei einer Meditation oder vor dem Einschlafen bzw. Aufwachen entsprechen. Diese Alphawellen sorgen dafür, dass tiefere Bewusstseinsinhalte vom Wachbewusstsein aufgenommen werden können.

Die Klangröhren sind auf den natürlichen Kammerton A 432 Hz gestimmt. Unser Körper und seine Zellen schwingen auf diesem Grundton. Beim Zuhören führt dies zu einer Harmonisierung und Entspannung des gesamten Körpers. Musik von Verdi, Songs von  Enya, Adele und John Lennon, aber auch das Sonar der Delphine und tibetische Klangschalen sind auf 432 Hz gestimmt. 432 Hz-Musik hört sich wärmer und sanfter an, wir nehmen sie in unserer Mitte wahr.

Zusätzlich zum Chakraphon wird auch eine Wah Wah Pipe eingesetzt, die auf den Ton C mit einer Frequenz von 512 Hz gestimmt ist. Diese Frequenz hat eine sehr beruhigende und entspannende Wirkung.