Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Ortsplan
info

Fairtrade-Stadt

Was sind Fairtrade-Towns?

Fairtrade-Towns fördern gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen. Und das nicht ohne Grund, denn das Thema fairer Handel liegt im Trend: In Deutschland wächst zunehmend das Bewusstsein für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen.

Auf kommunaler Ebene spielt der faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen eine wichtige Rolle, zunehmend auch bei der öffentlichen Beschaffung.

Quelle: Fair-Trade Towns

Seit dem 31.Juli 2015 darf Ochsenfurt sich nun Fairtrade-Town nennen und reiht sich damit in einen illustren Kreis von Städten wie London, Manchester, Madrid, Paris oder Kopenhagen ein.
Der Weg zum Titel führte über wichtige Eckpunkte: Der Stadtrat musste zu Beginn beschließen, den Titel offiziell anzustreben. Eine Steuerungsgruppe mit Vertretern aller Stadtratsfraktionen sowie Mitgliedern der Weltladengruppe koordinierten anschließend die weiteren Schritte hin zur Fair-Trade-Stadt. Nach und nach wurden zunächst im Rathaus fair gehandelter Kaffee und weitere faire Produkte angeboten sowie eine Schule, ein Verein und eine Kirche zur Mitarbeit bewegt. Der Einzelhandel musste ebenfalls mit eingebunden werden und so werden nun in mindestens vier Geschäften und zwei Gastronomiebetrieben Fairtrade-Produkte angeboten.

Teilnehmende Betriebe

Die Auswahl fair gehandelter Produkte im Landkreis Würzburg ist groß. Denn immer mehr Einzelhändler, Gastronomen, Vereine und öffentliche Einrichtungen übernehmen schon jetzt Verantwortung für einen fairen Handel:

Übersicht der teilnehmenden Betriebe