Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Ortsplan
info

Integrierte Ländliche Entwicklung

Was bedeutet eigentlich Integrierte Ländliche Entwicklung?

Die Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE) ist eine mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie weiteren Stellen und Organisationen abgestimmte Strategie für eine Region im ländlichen Raum. Sie hat zum Ziel Kommunen dabei zu unterstützen, die zukünftige Entwicklung gemeinsam mit den Nachbargemeinden zu gestalten und dabei von Synergieeffekten zu profitieren.

(Quelle: Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken)

Interkommunale Allianz MainDreieck

HERZLICH WILLKOMMEN bei der Interkommunalen Allianz MainDreieck

Im Juli 2012 haben sich die vier Städte Eibelstadt, Ochsenfurt, Marktbreit, Marktsteft, die fünf Märkte Frickenhausen a. Main, Randersacker, Sommerhausen, Winterhausen, Obernbreit und die drei Gemeinden Theilheim, Segnitz a. Main und Sulzfeld a. Main aus den Landkreisen Würzburg und Kitzingen zur Interkommunalen Allianz Südliches Maindreieck zusammengeschlossen. In den 12 Kommunen mit ihren 32 Stadt- und Gemeindeteilen leben über 34.000 Bürgerinnen und Bürger auf einer Fläche von insgesamt 17.400 ha. Das Gebiet der Allianz umfasst den südlichen Teil des Maindreiecks und somit das gesamte Maintal zwischen den Städten Kitzingen und Würzburg. Es erstreckt sich über Teile der Landkreise Würzburg (sieben Kommunen) und Kitzingen (fünf Kommunen) und gehört zum Regierungsbezirk Unterfranken. Im Juni 2016 hat sich der Zusammenschluss in "Interkommunale Allianz MainDreieck" umbenannt.

Die Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale des Gesamtraumes sind im Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) in sieben Themenfeldern, die in eine Vielzahl an Einzelmaßnamen untergliedert sind, dargestellt.

Allianz Fränkischer Süden

"Gemeinsam sind WIR stark!"
Getreu diesem Motto arbeiten die 14 Städte, Märkte und Gemeinden im südlichen Landkreis Würzburg, im „Fränkischen Süden“, seit 2009 zusammen an der Fortentwicklung unserer Region.

Die 14 Kommunen, das sind Aub, Bieberehren, Bütthard, Gaukönigshofen, Gelchsheim, Geroldshausen, Giebelstadt, Kirchheim, Ochsenfurt, Reichenberg, Riedenheim, Röttingen, Sonderhofen und Tauberrettersheim, mit ihren 56 Ortsteilen und insgesamt ca. 35.000 Einwohnern öffnen damit den Blick noch stärker „über den Kirchturm“ hinaus und hin zu neuen, gemeinsamen Entwicklungsperspektiven.

Unterstützend wurde zum Beginn des Jahres 2013 ein Allianzmanager eingestellt, welcher vermittelnd und moderierend die Umsetzung dieses Prozesses begleitet.

Das übergeordnete Ziel ist es, das Allianzgebiet als ländlichen Raum zu stärken und weiter zu entwickeln. Im Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) werden dazu in insgesamt sieben Handlungsfeldern und mit 74 Projektideen  Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich diesem Ziel Schritt für Schritt genähert werden soll.

Kontakt

Interkommunale Allianz MainDreieck
Allianzmanager Holger Becker
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt
09331 9755
09331-9752
E-Mail schreiben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Allianz Fränkischer Süden
Allianzmanager Sebastian Grimm
Marktplatz 3
97232 Giebelstadt
09334 80847
08334 808947
E-Mail schreiben